Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Newsreader
von Brigitte Jantz

Nachbarschaftliche und weitere Hilfsangebote in Zeiten von Corona

In Köln sind zahlreiche Initiativen angelaufen, älteren und hilfebedürftigen Menschen, aber auch lokalen Unternehmen in Zeiten von Corona zu helfen. Hier einige wertvolle Beispiele und Übersichten – Letzes Update 13.05.2020:

 

Logo Kölner Freiwilligen Agentur (© KFA)

Corona Callcenter Köln eröffnet: Helfen und Hilfe erhalten

Die Kölner Freiwilligen Agentur veröffentlicht eine stadtweite Übersicht der Kölner Nachbarschaftshilfen und bringt sowohl hilfesuchende Einzelpersonen als auch gemeinnützige Organisationen mit freiwilligen Helferinnen und Helfern zusammen. Der Bedarf an kurzfristiger Hilfe wächst und gleichzeitig zeigt sich eine große Bereitschaft, Hilfe anzubieten. Das Corona Callcenter Köln, u.a. finanziell unterstützt durch die Stadt Köln, bringt beide Seiten zusammen: Klicken Sie hier,

 

Nachbarschaftshilfe von Kölsch Hätz in Corona-Zeiten (© Caritasverbands für die Stadt Köln e.V.)

Nachbarschaftshilfe „Kölsch Hätz”

Die in bislang 27 Stadtteilen agierende Nachbarschaftshilfe „Kölsch Hätz” des Caritasverbands für die Stadt Köln e.V. hat ihre Hilfsangebote nun auf die gesamte Stadt ausgeweitet, um die Kölnerinnen und Kölner in Zeiten von Corona zu unterstützen. Personen, die Unterstützung benötigen (z.B. beim Einkauf, Rezeptabholen o.ä.) können sich ebenso melden bei Kölsch Hätz , wie Personen, die gerne helfen möchten. Kontaktaufnahme ist möglich per Email Coronahilfen@caritas-koeln.de, oder Telefonhotline 0221-56957816. Weitere Infos auf der Website von „Kölsch Hätz” und hier gibt es das pdf-Symbol Infoblatt (als Aushang geeignet) als pdf-Datei zum Downloaden (0,1 MB).

 

Logo des Deutschen Roten Kreuz – Kreisverband Köln e.V. (© DRK Köln)

Deutsches Rotes Kreuz – Einkaufs- und Apothekenservice, kölnweit

Das Deutsche Rote Kreuz Köln e.V. hilft Seniorinnen und Senioren sowie anderen Personen mit Unterstützungsbedarf bei Einkauf und Apothekengang. Rufen Sie an, sagen Sie, was Sie brauchen und ein Fahrer des DRK-Fahrdienstes wird sich sodann für Sie auf den Weg machen und die Besorgungen unter Einhaltung der Maßnahmen zum Infektionsschutz nach Hause bringen. DRK-Einkaufs- und Apothekenservice, Tel.-Nr. 0221 / 5487 392 (werktags, 10 bis 13 Uhr), seniorennetzwerk-weidenpesch@drk-koeln.de. Hier gibt es das pdf-Symbol Infoblatt (als Aushang geeignet) als pdf-Datei zum Downloaden (0,2 MB).

 

Logo der Nachbarschaftshilfe nebenan.de

Nachbarschaftshilfe im Stadtteil auf nebenan.de

Auch das seit 2015 tätige Nachbarschafts-Netzwerk nebenan.de ruft ganz aktiv zur Nachbarschaftshilfe in Zeiten von Corona auf, z.B. Hilfen für Nachbarn aus Risikogruppen. Ein Benutzerkonto für die Internetplattform nebenan.de erhält man nur in der (nachgewiesenen) eigenen Nachbarschaft, also z.B. in Bilderstöckchen! Nur mit dieser und angrenzenden Nachbarschaften ist es möglich, in Kontakt zu treten, und nur von und in dieser Veedelsgemeinschaft werden die Nachbarschaftshilfen aufgebaut! Mehr Informationen und der Weg zum Einloggen unter www.nebenan.de. Ein pdf-Symbol Blanko-Formular zum Aufhängen im Hausflur steht als pdf-Datei zum Downloaden bereit (0,04 MB).

 

Logo Stadtmagazin Kölner Leben (© Känguru Colonia Verlag GmbH)

Leben in Köln – Hilfen für Senioren während der Corona-Epidemie

Das Stadtmagazin „Kölner Leben” hat auf seiner Website eine Liste mit Unterstützungsangeboten, Adressen, Telefonnummern und weiterführenden Links speziell für Seniorinnen und Senioren zusammengestellt. Hier geht es zur fortlaufend aktualisierten Seite des Stadtmagazins.

 

Logo der Polizei NRW/Köln (© Polizei Nordrhein Westfalen)

Polizei Köln - Seniorenprävention: Warnung vor falschen Medizinern - angeblicher Test auf Corona-Virus

Die Polizei Köln warnt vor falschen Medizinern, die Mitte März 2020 in Köln-Mülheim versucht haben, mit einem perfiden Trick in die Wohnung einer 82-jährigen Seniorin zu gelangen. Alle weiteren Informationen in der Pressemitteilung der Polizei Köln (17.03.2020), als pdf-Symbol pdf-Datei (0,04 MB).

 

Logos der Regionalbüros Alter, Pflege, Demenz und der Alexianer Köln GmbH

Hilfe annehmen, aber mit Bedacht! Information für Senior*innen

Das Regionalbüro Alter, Pflege, Demenz und die Alexianer Köln GmbH möchten ältere und hilfsbedürftige Menschen motivieren, Hilfsangebote in Zeiten von Corona anzunehmen, z.B. Einkaufshilfen. Um dies mit der erforderlichen Sicherheit vor möglichen Betrügern zu tun, haben sie gemeinsam mit der Polizei Köln ein Merk-Blatt entwickelt, das sehr hilfreiche Sicherheits-Hinweise bereithält. Das Merk-Blatt pdf-Symbol „Hilfen annehmen, aber mit Bedacht!” steht als pdf-Datei zu Downloaden zur Verfügung (0,5 MB).

 

Schriftzug #inköllezehus

Vernetzungsaufruf der Stadt Köln unter „#inköllezehus”

Die Stadt Köln hat einen Aufruf an alle Kölnerinnen und Kölner gestartet, sich untereinander zu vernetzen und insbesondere auch beim Daheimbleiben zu unterstützen unter dem Hashtag #inköllezehus in den Sozialen Medien.

 

Logo des Kölner Stadtanzeigers (© Kölner Stadtanzeiger)

Übersicht von Nachbarschaftshilfen in Köln des Kölner Stadtanzeigers

Der Stadtanzeiger hat eine umfassende Zusammenstellung von organisierten Hilfeleistungen und privaten Angeboten online gestellt. Hier geht es zur Übersicht der Nachbarschaftshilfen im Stadtanzeiger.

 

Logo der Aktion Mensch (© Aktion Mensch)

Aktion Mensch: 20 Mio. Euro Soforthilfe für Helfer

Die Aktion Mensch unterstützt gemeinnützige Organisationen, die persönliche Assistenz sowie Lebensmittel bereitstellen und durch die Corona-Pandemie selbst in Not geraten sind. Mit einer Soforthilfe in Höhe von max. 50.000 € für max. 1 Jahr Laufzeit (bei 5% Eigenbeteiligung) bitet sie finanzielle Unterstützung für die vielen Helfer*innen an, die Betreuung und Versorgung von Menschen mit Behinderung und chronischen Erkrankungen, obdachlosen Menschen und Menschen in sozialer Notlage gewährleisten. Weitere Informationen sind auf den Internetseiten der Aktion Mensch und in den pdf-Symbol Förderbestimmungen „Corona-Soforthilfe”, die als pdf- Datei zum Downloaden zur Verfügung stehen (0,1 MB). Hier geht es direkt zur Antragstellung der Soforthilfe.

 

Logo VeedelsRetter (© Railslove GmbH)

VeedelsRetter – Unterstütze die Wirtschaft vor Deiner Haustür

Das Projekt der Kölner Digital-Agentur Railslove in Kooperation mit KölnBusiness Wirtschaftsförderung möchte Unternehmen des Veedels in Zeiten der Corona-Krise unterstützen. Eisdiele, Blumencafé, Friseursalon u.v.m., sie alle machen ein Veedel bunt und einzigartig und leiden derzeit unter den Einschränkungen in Zeiten von Corona. Viele lokale Unternehmen müssen schließen und/oder haben bereits immense Umsatzeinbußen. Daher rufen die VeedelsRetter dazu auf, jetzt Gutscheine bei den Lieblingsunternehmen zu kaufen, die dann nach der Krise eingelöst werden können. Das Geld geht unmittelbar und ohne Abzüge an die Firma. So kann das Unternehmen diese schwierige Zeit überbrücken und für das Veedel gerettet werden. Alle sind aufgerufen, die gewünschten Unternehmen der Nachbarschaft in Bilderstöckchen zu motivieren, sich ebenfalls auf der Plattform eintragen zu lassen, um dann per Gutscheinkauf unterstützt zu werden! Hier geht es zu den VeedelsRettern.

 

Nachbarschaftliche und weitere Hilfsangebote rund um Corona (© Netzwerk e.V./Brigitte Jantz)

Weitere Hilfsangebote in Bilderstöckchen? Bitte melden!

Bitte senden Sie weitere, evtl. ganz lokal in Bilderstöckchen realisierte Hilfsangebote der Nachbarschaft an die Sozialraumkoordination unter brigitte.jantz@netzwerk.koeln, um diese ebenfalls, wenn Sie dies möchten, auch auf der Homepage veröffentlichen zu können. Bitte beachten Sie aber in jedem Fall der Nachbarschaftshilfe die 2 Meter-Abstandsregel (z.B. nach dem Einkauf Waren vor die geschlossene Tür stellen) und die Hygieneregeln (regelmäßiges und anhaltendes Händewaschen, nicht ins Gesicht fassen, keine anderen Hände schütteln u.s.f.)!

 

Zurück

© 2020 | SOZIALRAUMKOORDINATION.KOELN
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.
Suche