Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Willkommen in
BILDERSTOECKCHEN

Erfahren Sie Neues aus Ihrem Gebiet.

20.01.2020 19:24
von Brigitte Jantz
Oberbürgermeisterin Henriette Reker lädt ein zum „Stadtgespräch Nippes”, am 17.02.2020. Die aktuelle Staffel der Stadtgespräche in den Bezirken startet in diesem Jahr in Nippes! Oberbürgermeisterin Henriette Reker lädt daher herzlich ein zum „Stadtgespräch Nippes” Montag, 17.02.2020, 18:30 bis 21:00 UhrSozialbetriebe Köln/SBK Riehl, Festsaal,Boltensternstraße 16, 50735 Köln Im Rahmen der nunmehr 3. Staffel der Stadtgespräche werden zunächst die in der vorangegangenen Reihe von Bürgerinnen und Bürgern in Nippes gewählten Zukunftsthemen diskutiert: „Umwelt, Mobilität, Kunst und Kultur, Bildung und Arbeit”. Im Anschluss daran können dann weitere Themen aktuell eingebracht und mit der Oberbürgermeisterin diskutiert werden. Eine sehr gute Gelegenheit zum direkten Austausch! Alle sind herzlich eingeladen! Veranstaltungsplakat (2,3 MB) Einladung von Oberbürgermeisterin Henriette Reker (0,04 KB) Weitere Informationen zu den Stadtgesprächen auf der Homepage der Stadt Köln. Hinweis: Bereits eine Woche zuvor findet das „Stadtgespräch Jugend” statt13. Februar 2020, 18:30 bis 21 UhrHistorisches Rathaus/PiazzettaRathausplatz 250667 Köln - Altstadt/Nord
von Brigitte Jantz
14.01.2020 19:04
von Brigitte Jantz
Lilith Winkler-Schor zeigte großes Interesse an der Arbeit vor Ort und dem KlimaPark! Spontan war es möglich, den Besuch von Frau Winkler-Schor in Bilderstöckchen noch mit in das umfassende Programm aufzunehmen, das Günter Schlanstedt, Leiter der Geschäftsstelle des Programms „Lebenswerte Veedel” und Sozialplaner der Stadt Köln, Jochen Schäfer, Sozialraumkoordinator in Porz, und Hubert Röser, engagierter Ehrenamtler aus Porz-Finkenberg, für sie zusammen gestellt hatten. Die Gestaltung von Lebensräumen, das war eines der Themen für die sich Frau Winkler-Schor interessierte, und da lag es natürlich sehr nahe, ihr das Projekt „Gemeinsam für's Klima in Bilderstöckchen” mit dem Highlight des „1. Kölner KimaParks” vorzustellen, der 2017 gemeinschaftlich durch engagierte Anwohner*innen, Unternehmen, Stadtverwaltung u.v.m. angelegt wurde und seitdem durch ein sehr aktives Team weiterentwickelt wird. Und auch das Jugend-Graffity-Projekt der MittwochsMaler „We build this City” stieß auf großes Interesse, da Frau Winkler-Schor selbst in ihrer Tätigkeit in New Orleans künstlerisch-kreative Projekte zur Aktivierung der Einwohnerschaft in enger Abstimmung mit der Kommune realisiert. Nach kurzer Einführung in die sozialräumliche Arbeit vor Ort im Sozialraumbüro und einem anschließenden Stadtteilrundgang zum namensgebenden Bildstock, in den KlimaPark und zum Kellerladen e.V. zeigte sich der Gast aus New Orleans insgesamt sehr beeindruckt, nicht nur von der Arbeit im Stadtteil sondern auch vom städtischen Programm „Lebenswerte Veedel – Bürger- und Sozialraumorientierung in Köln”, das der Arbeit der Sozialraumkoordinator*innen in den bislang 11 ausgewiesenen Sozialräumen Kölns zugrunde liegt. Hervor hob sie dabei die Bedeutung der auf jeden Sozialraum mit seiner jeweils ganz eigenen Akteursvielfalt und Geschichte spezifisch zugeschnittenen Arbeit und den zugleich regelmäßig stattfindenden, stadtweiten Austausch der Programm-Akteure zur Weiterentwicklung. Hierin sah sie zentrale und innovative Elemente für die erfolgreiche Umsetzung! Im Anschluss an Bilderstöckchen standen für Frau Winkler-Schor noch eine Führung durch Chorweiler mit Benjamin Stieb, dem dortigen Sozialraumkoordinator, sowie ein Termin mit der GAG Immobilien AG zum aktuellen Sanierungsprogramm vor Ort auf dem Programm. Am Vortag hatte sie bereits durch Jochen Schäfer eine Führung durch den Sozialraum in Porz erhalten. Es war ein beeindruckender und sehr interessanter Austausch, der auch für die Sozialraumkoordinatorin von Bilderstöckchen und den ebenfalls teilnehmenden Dr. Ludwig Arentz (Bürgerstiftung Köln, Mitglied der KlimaProjekt-Initiativgruppe und der AG Umwelt, Natur, Klima / ehemals Umweltamt der Stadt Köln) eine Vielzahl neuer Erkenntnisse bereit hielt. Wir danken Lilith Winkler-Schor daher sehr herzlich für ihren Besuch! Zur Person:Lilith Winkler-Schor ist ,Community Development Associate’ bei der ,Central City Renaissance Alliance’ in New Orleans, einer gemeinnützigen Organisation, die Führungskompetenzen für Anwohner*innen und Akteure des Wandels vor Ort aufbaut. Hier ist sie zuständig für die Schnittstelle von Kunst/Kultur und Wirtschaft und realisiert u.a. künstlerisch-kreative Programme, um Einwohner*innen unterschiedlichster sozialer Milieus der Central City of New Orleans miteinander in den Austausch zu bringen und darüber letztlich aktiv in die Gemeindeentwicklung und -gestaltung einzubeziehen. Frau Winkler-Schor hat einen Bachelor in Sozialpolitik und Politikwissenschaft sowie in Bildender Kunst (Glas und Skulpturen) und ist Stipendiatin des sehr anerkannten, staatlichen Truman-Stipendiums der USA.  
von Brigitte Jantz
13.01.2020 15:51
von Brigitte Jantz
Zum 50. Geburtstag Bilderstöckchens wurden Angsträume kreativ entschärft, Wahrzeichen und Kahnweiher saniert und gebührend gefeiert! Der Stadtteil Bilderstöckchen wurde 2019 ganze 50 Jahre alt und das sollte natürlich gemeinsam und groß gefeiert werden. Dazu gehörten nicht nur ein zentrales Stadtteilfest im Sommer im Blücherpark sondern auch zahlreiche weitere Aktionen und Maßnahmen, die den Stadtteil weit über des Jubiläumsjahr hinaus verschönern und die Wohn- und Lebensqualität in Bilderstöckchen steigern sollten: Restaurierung des namensgebenden Bildstocks Optimierung der Haltestelle/Kreuzung Geldernstr./Parkgürtel, das Graffity-Kunst-Projekt „We build this city” Broschüre „Das Bilderstöckchen in Köln-Bilderstöckchen – Die Chronik mit Photos, Fakten und Verzällcher” Große Jubiläumsfeier „50Jahre Bilderstöckchen 2019 – Tür an Tür”, 06.07.2019 im Blücherpark Sanierung des Blücherpark-Kahnweihers Presse zur Jahres-Bilanz: „TOP 2019: Das ist gelungen – Bilderstöckchen putzt sich heraus", Kölner Stadtanzeiger, 07.01.2020 (© Bernd Schöneck). Artikel zum Downloaden (1,1 MB) Herbst 2018 bis April 2019: Restaurierung des Wahrzeichens und Namensgebers, des BildstocksEs begann mit der erfolgreichen Restaurierung des Wahrzeichens und Namensgebers, dem Bildstock, der erstmals 1556 urkundlich erwähnt wurde. Der Bürgerverein Bilderstöckchen e.V. hatte sich dafür eingesetzt und zahlreiche Spenden, insbesondere auch aus der Bewohnerschaft und von Unternehmen zusammen getragen, sowie bezirkliche Mittel erhalten. In Eigenregie wurde das Wahrzeichen saniert und bereits im April 2019 ökumenisch eingesegnet. Nun erstrahlt es in neuem Glanz und wartet auf weitere Aktivitäten zur Verschönerung des Umfelds bzw. umliegenden Platzes in 2020. März 2019 bis April 2019: Optimierung der Haltestelle/Kreuzung Geldernstr./Parkgürtel u.a. durch das Graffity-Kunst-Projekt „We build this city”Im April trauten Anwohner*innen und Durchreisende ihren Augen kaum, denn innerhalb von nur 3 Wochen wurde die bis dahin wenig einladende Haltestelle/Kreuzung Geldernstr./Parkgürtel von einer tristen Betonwüste mit zahllosen Angst-Ecken in einen bunte, farbenfrohe überdimensionale Galerie junger Graffity-Künstler*innen verwandelt. Die MittwochsMaler von Lucky's Haus (SkM e.V.) hatten gemeinsam mit der Bezirksvertretung und Bürgeramtsleitung Nippes das Jugend-Kunstprojekt „We build this City" entwickelt und in atemberaubender Geschwindigkeit realisiert. Die spektakuläre und beeindruckende Freiluftgalerie wurde Ende April von der Oberbürgermeisterin Henriette Reker eingeweiht und zugleich eine sich entlang des Mauenheimer Gürtels nach Nippes ziehende riesige „Hall of Fame” eröffnet, in der Sprayer*innen ganz legal sprayen dürfen (der Galerie-Bereich ist davon natürlich ausgenommen). Die Stadt Köln spendierte zudem der Haltestelle/Kreuzung einen Grünschnitt, neue Fenster, eine Optimierung der Beleuchtung (mit RheinEnergie AG), die Abschaffung von Schmuddelecken und eine Erhöhung der Reinigungsfrequenz! März 2019 bis Juli 2019: Erstellung der Broschüre „Das Bilderstöckchen in Köln-Bilderstöckchen – Die Chronik mit Photos, Fakten und Verzällcher”Angeregt durch die in Vorbereitung auf die Jubiläumsfeier gegründete „AG Geschichte Bilderstöckchen” hat der erfahrene Nippeser Autor für Stadtteilgeschichte, Reinold Kruse, eine 40seitige Jubiläumsschrift über die Geschichte des Bildstocks verfasst. Die Broschüre wurde rechtzeitig zum Fest fertiggestellt und ist nun für 5 € beim Autor erhältlich! Juli 2019: Große Jubiläumsfeier „50 Jahre Bilderstöckchen 2019 – Tür an Tür”, 06.07.2019, im BlücherparkIn der Hitze des Julis war es dann soweit: Am 06.07.19 fand die große Jubiläumsfeier des Stadtteils „50 Jahre Bilderstöckchen – Tür an Tür” im Blücherpark statt. Über 2.000 Besucher*innen kamen zur ,Volkswiese’ und konnten sich an den einladenden Ständen von 55 Akteuren aus Bilderstöckchen und dem Umland von der Vielfalt, Qualität und Attraktivität der in und für Bilderstöckchen tätigen Vereine, Institutionen, Ämter der Stadt Köln, Unternehmen, Ehrenamtler*innen und Musiker*innen überzeugen. Die Geschichte des Stadtteils gab es zum Anschauen und Ausbuddeln. Ein buntes Bühnenprogramm mit Künstlergruppen aus Bilderstöckchen und weit über Köln hinaus bekannten Bands, professionell moderiert von Cizzah, alias Christian Schons, rundete das große Angebot des gemeinsamen Fests ab. Organisiert wurde die Jubiläumsfeier im Auftrag des Bürgervereins Bilderstöckchen von den angehenden Veranstaltungskaufleuten des Joseph-DuMont-Berufskollegs, Hand in Hand mit der Bilderstöckchen Konferenz, der Sozialraumkoordination und dem Bürgeramt Nippes der Stadt Köln. Februar 2019 bis Dezember 2019: Sanierung des Kahnweihers im BlücherparkIm Jubiläums-Jahr wurde auch die große Sanierung des beliebten Kahnweihers im Blücherpark realisiert. Als erstem der restaurierungsbedürftigen Weiher im Kölner Stadtgebiet haben die Stadtentwässerungsbetriebe StEB Köln nicht nur die undichte Betonsohle ausgetauscht, sondern zur Steigerung der Wasserqualität zugleich den Weiher in der Mitte bis auf 2,60 m vertieft. Rechtzeitig zum Jahresende ist der Weiher bereits wieder mit Wasser gefüllt und die neuen Schilfbereiche sind bepflanzt. In 2020 folgen weitere Renaturierungsarbeiten im Uferbereich und die behutsame Wiederansiedlung der Wasservögel und Fische.   
von Brigitte Jantz
22.11.2019 19:31
von Brigitte Jantz
Nach umfassenden Sanierungsarbeiten wird der Kahnweiher des Blücherparks wieder gefüllt. Die von zahlreichen Parkbesuchern mit neugierigen Blicken beobachtete Sanierung des Blücherparkweihers steht kurz vor der Vollendung. Seit März 2019 hatten die Stadtentwässerungsbetriebe Köln StEB das undichte Betonbecken abgebaut, den Weiher zur Steigerung der Wasserqualität um bis zu 1 Meter vertieft, neue Wände gezogen und eine Deponiefolie verlegt, um Versickerung des Wassers zu vermeiden. Im nördlichen Teil des Weihers wurden Plattformen für den Schilfgürtel angelegt. Seit dem 07. November wird das Becken nun wieder aufgefüllt, wobei die starken Regenfälle der letzten Wochen sehr hilfreich waren. Sogar die ersten Stockenten haben sich bereits eingefunden. Das Füllen des Teichs soll bis zu 6 Wochen dauern. Einige weitere Arbeiten sind noch erforderlich, der Bauzaun soll aber noch in diesem Jahr abgebaut werden. Im Frühjahr geht es dann mit der Renaturierung des Weihers weiter, d.h. der Schilfgürtel wird angelegt und nach und nach werden dann auch die umgesiedelten Wasservögel zurück gebracht, sowie Fische im Jahresverlauf eingesetzt. Die Weihersanierung ist eines der vier Hauptaktivitäten rund um das 50jährige Stadtteiljubiläum Bilderstöckchens 2019, neben der Optimierung der Haltestelle/Kreuzung Geldernstr./Parkgürtel u.a. mit dem Jugend-Graffity-Projekt „We build this city”, der Sanierung des namensgebenden Bildstocks und nicht zuletzt der großen gemeinsamen Jubiläumsfeier im Blücherpark im Juli des Jahres. Fotoserie zur Sanierung:                           
von Brigitte Jantz
11.10.2019 14:00
von Karolina Albrich
Am Freitag vor den Herbstferien konnten die Jugendlichen des Stadtteils auf dem Event “Let’s Kick It” ihr Können bei einem Gaming- und Fußballturnier unter Beweis stellen. In verschiedenen Disziplinen traten sie gegeneinander an: Es fielen nicht nur bei FIFA 20 zahlreiche Tore, sondern auch in der Halle und beim Tischfußball. Fußballbegeisterte kamen am  11. Oktober auf ihre Kosten, als sie im Lucky’s Haus in gleich vier Disziplinen gegeneinander antreten konnten. Ab 15 Uhr trafen sich die Teilnehmer*innen der Jugendeinrichtungen und fanden sich in Zweierteams zusammen. In zwei Altersgruppen traten sie dann im Laufe des Nachmittags im Tischkicker, FIFA20, Hallenfußball und in einem Quiz zum Thema “Gesundes Gamingverhalten” gegeneinander an. Während sie bei den meisten Disziplinen je ein Spiel gegen alle Teams aus ihrer Altersgruppe spielten, konnten die Jugendlichen im Quiz für jede richtig beantwortete Frage einen Bonuspunkt ergattern.  Mit viel Ehrgeiz sammelten sie die Punkte auf ihren Laufkarten und fieberten auf die Auswertung hin. Zum großen Finale kamen dann noch einmal alle Teilnehmer*innen zusammen und es wurde in beiden Altersklassen jeweils um den ersten und den zweiten Platz gespielt. Für eine Stärkung sorgten frisch gebackene Waffeln mit Obst. Am Ende des Abends standen dann die Gewinner*innen fest: Die vier ersten Plätze durften sich über das Spiel FIFA20 und EA-Fan-Pakete freuen. Besonders gefreut hat uns, dass auch allen weiteren Teilnehmer*innen ein Preispaket überreicht werden konnte.  Das Gaming- und Fußballturnier wurde in Zusammenarbeit von den Jugendeinrichtungen OT Take Five, OT Lucky’s Haus, dem Kellerladen e.V. und der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW durchgeführt und wurde gefördert vom Europäischen Sozialfonds (ESF).
von Karolina Albrich
19.08.2019 12:00
von Karolina Albrich
Die letzte Sommerferienwoche stand in Bilderstöckchen ganz unter dem Motto “Park-Art Bewegt 2.0”. Auch in diesem Jahr stellten die Jugendeinrichtungen Bilderstöckchens ein buntes Programm für Familien und Freunde ihres Stadtteils zusammen, bei denen gemeinsam gelacht, gebastelt und sportlicher Ehrgeiz gezeigt wurde.   Gemeinsam konnten Kinder, Jugendliche und ihre Familien vom 19. bis zum 21. August zusammenkommen und bei dem dreitägigen Programm im Geldernpark mitwirken. Dazu haben die Jugendeinrichtungen Bilderstöckchens ein kostenfreies, vielfältiges Programm zusammengestellt, frei nach dem Motto “Park-Art Bewegt 2.0”. Passend zum Motto wurden Kappen, Beutel und andere Textilien bunt gestaltet, Pompons gebastelt und Bilderrahmen beklebt. Außerdem wurden verschiedene Bewegungsangebote wie Fußball oder auch Sackhüpfen angeboten. Auch andere Attraktionen wie der Vorlesebus, das Kinderschminken und das Bauen von kleinen Robotern sorgte bei den Gästen für besonderen Spaß. Neben den zahlreichen Angeboten für Kinder und Jugendliche, gab es auch für Erwachsene die Gelegenheit kreativ zu werden und sich durch gemeinsamen zusammensitzen näher kennenzulernen. Besonderes Highlight war das gemeinsame Grillen am letzten Veranstaltungstag sowie das Fußballturnier mit anschließender Pokalübergabe - insgesamt war der Ferienspaß 2019 ein voller Erfolg! Der Ferienspaß 2019 war eine Gemeinschaftsveranstaltung von Take Five Bilderstöckchen (SkM), Kellerladen e.V., Lucky’s Haus und MittwochsMalern (SkM), Sozialraumteam Bilderstöckchen/ASD Nippes, SkF Köln, Bezirksjugendpflege, Kinder- und Jugendforum Nippes, SeniorenNetzwerk Bilderstöckchen, Sozialer Diens, Sozialraumkoordination Bilderstöckchen und der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW. Als kostenfreies Angebot für Kinder und Jugendliche wird es unterstützt von der GAG Immobilien AG, dem Europäischen Sozialfonds (ESF) der Bezirksjugendpflege der Stadt Köln, einer Spende der Kölner Verkehrsbetriebe AG und aus Sozialräumlichen Mitteln.
von Karolina Albrich
Home

Neuer Internetauftritt für Bilderstöckchen

Bilderstöckchen-Graffity, Mittwochsmaler (Lucky's Haus, SkM e.V.), © Brigitte Jantz/Netzwerk e.V.

Lange ersehnt und nun endlich online: Die neue Internetseite für den Sozialraum Bilderstöckchen! Vieles hat sich geändert gegenüber der bislang vernetzend eingesetzten Seite der ,Bilderstöckchen Konferenz’, dem seit über 30 Jahren erfolgreich agierenden, zentralen Stadtteilgremium. 

Bemerkenswert: Alle elf Kölner Sozialraumgebiete haben ein gemeinsames Internet-Portal entwickelt, die sogenannte ,Landing-Page’. Von dieser Seite aus – mit zentralen Informationen zum Programm ,Lebenswerte Veedel’, der Übersicht der ausgewiesenen Sozialräume u.v.m. – sind alle Sozialräume anwählbar oder aber jeder einzeln, direkt über den jeweiligen Link, wie z.B. bilderstoeckchen.sozialraumkoordination.koeln. Alle Seiten sind miteinander verlinkt, so dass ausgewählte Informationen auch auf der Landing-Page erscheinen können! Somit steigern wir nicht nur die Vernetzung, den Austausch und die Öffentlichkeitsarbeit innerhalb der Sozialräume, sondern auch sozialraumübergreifend und stadtweit!

Seit März 2019 werden die Internetauftritte aller Sozialraumkoordinationen und damit auch die Seiten Bilderstöckchens nach und nach gefüllt, ständig informativer und vollständiger.

Um die Seiten aktuell, vielfältig und interessant zu gestalten, freuen wir uns auf Ihre/Eure Mithilfe:

  • Haben Sie in Ihrer Einrichtung/Initiative eine besondere Veranstaltung oder ein neues Angebot, das Sie im Sozialraum ankündigen möchten?
  • Haben Sie Artikel oder Berichte, z.B. über gelungene Projekte aus unserem Stadtteil, die Sie gerne veröffentlichen möchten?
  • Haben Sie Anregungen oder Projektideen?
  • Möchten Sie als Initiative, Verein oder Einrichtung in das Adressverzeichnis aufgenommen werden?
  • Haben Sie Fehler auf der Homepage entdeckt oder Angaben, die aktualisiert werden müssen?

Dann wenden Sie sich bitte per E-Mail an Brigitte Jantz, brigitte.jantz@netzwerk.koeln (oder telefonisch unter 0221 / 888 996-30).
Wir freuen uns auf Ihre Meldungen!

Zur Anmeldung einer Veranstaltung in und um Bilderstöckchehn verwenden Sie das Word-Formblatt zum Downloaden. Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular zusammen mit einem Bild/Foto zur Prüfung und Einstellung an brigitte.jantz@netzwerk.koeln.

Vielen Dank und herzliche Grüße
Dr. Brigitte Jantz

MEHR ERFAHREN

KURZ UND KNAPP

KENNZAHLEN AUS DEM VEEDEL

0

Einwohner

0

Alters-
durchschnitt

0

Anteil von Bürgern unter 18 Jahren

0

Öffentliche weiter-
führende Schulen

0

Haltestellen (ÖPNV)

© 2020 | SOZIALRAUMKOORDINATION.KOELN
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.
Suche