Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Neuigkeiten

Neuigkeiten
13.05.2019 20:37
von Brigitte Jantz
13.05.2019 – Im Rahmen der aktuellen Schulungsstaffel „Leben mit Demenz” in Bilderstöckchen erhalten heute Abend dreizehn Teilnehmer/innen ihr Zertifikat zum/r „Nachbarschaftshelfer/in”. Sie sind damit u.a. dazu qualifiziert, Angehörige von Demenzerkrankten bzw. Erkrankte selbst im Alltag zu unterstützen und zu entlasten. Die Qualifikation ist von den Pflegekassen anerkannt, die entsprechenden Tätigkeiten werden mit einer Aufwandspauschale entgolten. Die Schulungsreihe mit sechs aufeinander abgestimmten Modulen (Das Krankheitsbild Demenz/Menschen mit Demenz verstehen; Bewältigungsstrategien für Pflegende/Krisenbewältigung für Pflegende; Entlastungsmöglichkeiten für Pflegende/Rechtliche und finanzielle Unterstützungen) wurden an drei Abenden im April/Mai 2019 von den Referentinnen Katharina Regenbrecht und Kerstin Prenzel durchgeführt.    
von Brigitte Jantz
12.04.2019 20:10
von Brigitte Jantz
Am Freitag, den 12. April 2019, war es endlich soweit: Das mit großem Engagement des Bürgervereins frisch sanierte Wahrzeichen des Stadtteils Bilderstöckchen wurde im Rahmen einer ökumenischen Veranstaltung eingesegnet. Anschließend wurde gebührend gefeiert! Auf Initiative der Bezirksvertretung Nippes, unter der Regie des Bürgervereins Bilderstöckchen und mit großer Unterstützung des Bürgeramt Nippes wurde das Wahrzeichen des Stadtteils Bilderstöckchen mit den Zielen restauriert, 1. es in einen würdigen Zustand zu versetzen und2. die Arbeiten vor dem 50sten Geburtstag des Stadtteils am 24. April 2019 abzuschließen. Beide Ziele wurden eindrucksvoll erreicht! Finanziert wurde die Sanierung des Bildstocks mit Mitteln der Bezirksvertretung Nippes und des Bürgervereins sowie Spenden von Unternehmen und aus der Bevölkerung. Am 12. April 2019, 15.00 Uhr begann die Einsegnung des Bildstocks mit Pfarrer Kuhlmann und Pfarrerin Widdig am Standort Longericher Straße/Am Bilderstöckchen. Im Rahmen dieser ökumenischen Veranstaltung wurde auch die Madonna wieder eingesetzt. Ab 16.00 Uhr fand eine Feier anlässlich der Restaurierung im Pfarrheim der Kirchengemeinde Heiliger Franz von Assisi statt, an der auch der Stadtdirektor Dr. Stephan Keller teilnahm. Der Stadtteil verdankt seinen Namen der Grenzmarke „Bildstock“. Das 1566 erstmals urkundlich erwähnte Kleindenkmal wurde an der Kreuzung der beiden ältesten Straßen Am Bilderstöckchen/Longericher Weg aufgestellt. Das Heiligenhäuschen bzw. der Bildstock ist nicht nur das Wahrzeichen von Bilderstöckchen, sondern auch der älteste bekannte von den 40 in Köln existierenden Bildstöcken. Eigentümerin des Bildstocks in Bilderstöckchen ist die Stadt Köln. Seit dem 01.07.1980 gehört es offiziell zu den erhaltenswerten Kölner Denkmälern. Rund drei Jahre später übernahm zum 30.05.1983 die Gemeinnützige Siedlungsgesellschaft Am Bilderstöckchen die Patenschaft über das Denkmal. Aktuell kümmert sich nun insbesondere der Bürgerverein Bilderstöckchen um das Wahrzeichen.           
von Brigitte Jantz
08.04.2019 20:15
von Brigitte Jantz
Auf Initiative der Bezirksvertretung Nippes konnten zahlreiche Maßnahmen zur Attraktivierung der Stadtbahnhaltestelle Geldernstraße/ Parkgürtel umgesetzt werden. Neben kleinen baulichen Veränderungen, der Optimierung der Beleuchtung, der Neugestaltung und nachhaltigen Pflege der Grünflächen bzw. Grünbereiche und der Verbesserung der Sauberkeit stellt das Kunstprojekt „we build this city“ einen wesentlichen Beitrag zur Attraktivierung des Haltstellenbereiches dar. Mehr dazu … (Projektbroschüre, die in Kürze erscheinen wird).
von Brigitte Jantz
05.04.2019 19:00
von Brigitte Jantz
Raus geputzt und bunt bepflanzt in den Frühling! Wenn sich aufmerksame Blicke auf den Boden und ins Grün häufen und die allgemeine Unruhe im Stadtteil steigt, dann heißt es auch in 2019 wieder für mehr als 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Bilderstöckchen: Handschuhe an, Müllbeutel geschultert und auf geht’s zum Müll Sammeln! Bereits zum fünften Mal und mit zunehmender Begeisterung fand am Freitag, 05.04., der diesjährige Bilderstöckchen Beauty Day statt!
von Brigitte Jantz
23.03.2019 19:00
von Brigitte Jantz
Das 1. Zeitzeugentreffen der AG Geschichte Bilderstöckchens war ein sehr spannender und voller Erfolg! „Schreiben Sie uns Ihre Geschichten, schauen Sie in Ihre Fotoalben, sehen Sie in altes Filmmaterial, durchstöbern Sie Keller und Dachböden nach Alltagsgegenständen, fragen Sie Verwandte und Nachbarn!”, so lautete der Aufruf, den die AG Geschichte zu Jahresbeginn über die lokale Presse veröffentlichte. Seither wurden zahlreiche Dokumente der jüngeren und älteren Geschichte zusammengetragen. Höhepunkt war dann das heutige Zeitzeugentreffen im Pfarrheim der Kirchengemeinde St. Franziskus.    
von Brigitte Jantz

Dreizehn neue „Nachbarschaftshelfer/innen” zertifiziert

Neue „Nachbarschaftshelfer/innen” mit Referentin K. Prenzel, © Brigitte Jantz/Netzwerk e.V.

13.05.2019 – Im Rahmen der aktuellen Schulungsstaffel „Leben mit Demenz” in Bilderstöckchen erhalten heute Abend dreizehn Teilnehmer/innen ihr Zertifikat zum/r „Nachbarschaftshelfer/in”. Sie sind damit u.a. dazu qualifiziert, Angehörige von Demenzerkrankten bzw. Erkrankte selbst im Alltag zu unterstützen und zu entlasten. Die Qualifikation ist von den Pflegekassen anerkannt, die entsprechenden Tätigkeiten werden mit einer Aufwandspauschale entgolten.

Die Schulungsreihe mit sechs aufeinander abgestimmten Modulen (Das Krankheitsbild Demenz/Menschen mit Demenz verstehen; Bewältigungsstrategien für Pflegende/Krisenbewältigung für Pflegende; Entlastungsmöglichkeiten für Pflegende/Rechtliche und finanzielle Unterstützungen) wurden an drei Abenden im April/Mai 2019 von den Referentinnen Katharina Regenbrecht und Kerstin Prenzel durchgeführt.

„Leben mit Demenz” ist ein kostenfreies Schulungsangebot des Landesverbandes der Alzheimer Gesellschaften NRW e.V. in Kooperation mit den Pflegestützpunkten NRW im Hause der AOK Rheinland/Hamburg – Die Gesundheitskasse und weiteren Regionaldirektionen der AOK Rheinland/Hamburg – Die Gesundheitskasse
sowie der Sozialraumkoordination Köln-Bilderstöckchen und der AG Senioren der Bilderstöckchen Konferenz.

Die Staffel wurde bereits zum dritten mal erfolgreich in Bilderstöckchen realisiert und ist inszwischen fester Bestandteil des Schulungsangebotes im Sozialraum. Die nächste Kurseinheit ist für spätestens 2020 geplant.

Weitere Informationen u.a. zu „Leben mit Demenz” finden Sie unter www.alzheimer-nrw.de

 

„We build this city” – Jugend-Graffity zur Stadtgestaltung

We build this city – Streetart im Kreuzungsinneren (links), © Brigitte Jantz/Netzwerk e.V.

27.04.2019 – Beeindruckendes Street-Art-Projekt im Bereich der Stadtbahnhaltestelle Geldernstraße/Parkgürtel erfolgreich abgeschlossen! Das großformatige Streetart-Projekt wurde heute in Anwesenheit von Oberbürgermeisterin Henriette Reker, Bezirksbürgermeister Bernd Schössler, Bürgeramtsleiter Ralf Mayer, Mitgliedern der Bezirksvertretung Nippes, sowie der MittwochsMaler, des Trägers SkM e.V. und nicht zuletzt der beteiligten Künstlerinnen und Künstlern feierlich präsentiert, sowie zugleich der Startschuss für die Hall of Fame gegeben. 

„We build this city“ ist ein im Auftrag der Bezirksvertretung Nippes von den Mittwochs Malern des SKM Köln entwickeltes jugendpädagogisches Projekt, das mittels Graffity-Kunst die Stadtbahnhaltestelle Geldernstraße/Parkgürtel attraktiviert. Neben einer Dauerausstellung auf rund 1.000 m2 ist eine frei zugängliche und legal nutzbare Fläche für Graffiti-Sprayer, die Hall of Fame, entstanden. Während die Street-Art-Flächen im Inneren des Kreuzungsbereichs (siehe Fotos) nicht übersprayt werden dürfen, stehen in der Hall of Fame große Flächen zum offenen und auch (Über)Sprayen zur Verfügung, sie reichen von der Haltestelle Geldernstr./Parkgürtel fast bis nahe an das Bezirksrathaus Nippes.

Mehr dazu in der Projektbroschüre zum Downloaden (4,8 MB). Bei Interesse an der Originalbroschüre mit hoher Auflösung der Bilder (14,2 MB) wenden Sie sich bitte per Email an die Sozialraumkoordinatorin (brigitte.jantz@netzwerk.koeln)!

We build this city – OB Henriette Reker auf Abschlussveranstaltung , © Brigitte Jantz/Netzwerk e.V.   We build this city – OB Henriette Reker mit Ralf Krep (SkM e.V.) , © Brigitte Jantz/Netzwerk e.V.   We build this city – Zentrale Akteure mit OB Henriette Reker, © Brigitte Jantz/Netzwerk e.V.   We build this city – Streetart im Eingangsbereich der Kreuzung, © Brigitte Jantz/Netzwerk e.V.

We build this city – Streetart im Kreuzungsinneren, © Brigitte Jantz/Netzwerk e.V.   We build this city – Wegweiser Gelderngallery und Hall of Fame, © Brigitte Jantz/Netzwerk e.V.   We build this city – Hall of Fame am Eröffnungstag, © Brigitte Jantz/Netzwerk e.V.

 

Sanierung und Einsegnung des Bildstocks

Ökumenische Einsegnung des restaurierten Bildstocks, © Brigitte Jantz/Netzwerk e.V.

Am Freitag, den 12. April 2019, war es endlich soweit: Das mit großem Engagement des Bürgervereins frisch sanierte Wahrzeichen des Stadtteils Bilderstöckchen wurde im Rahmen einer ökumenischen Veranstaltung eingesegnet. Anschließend wurde gebührend gefeiert!

Auf Initiative der Bezirksvertretung Nippes, unter der Regie des Bürgervereins Bilderstöckchen und mit großer Unterstützung des Bürgeramt Nippes wurde das Wahrzeichen des Stadtteils Bilderstöckchen mit den Zielen restauriert,

1. es in einen würdigen Zustand zu versetzen und
2. die Arbeiten vor dem 50sten Geburtstag des Stadtteils am 24. April 2019 abzuschließen.

Beide Ziele wurden eindrucksvoll erreicht! Finanziert wurde die Sanierung des Bildstocks mit Mitteln der Bezirksvertretung Nippes und des Bürgervereins sowie Spenden von Unternehmen und aus der Bevölkerung.

Am 12. April 2019, 15.00 Uhr begann die Einsegnung des Bildstocks mit Pfarrer Kuhlmann und Pfarrerin Widdig am Standort Longericher Straße/Am Bilderstöckchen. Im Rahmen dieser ökumenischen Veranstaltung wurde auch die Madonna wieder eingesetzt. Ab 16.00 Uhr fand eine Feier anlässlich der Restaurierung im Pfarrheim der Kirchengemeinde Heiliger Franz von Assisi statt, an der auch der Stadtdirektor Dr. Stephan Keller teilnahm.

Der Stadtteil verdankt seinen Namen der Grenzmarke „Bildstock“. Das 1566 erstmals urkundlich erwähnte Kleindenkmal wurde an der Kreuzung der beiden ältesten Straßen Am Bilderstöckchen/Longericher Weg aufgestellt. Das Heiligenhäuschen bzw. der Bildstock ist nicht nur das Wahrzeichen von Bilderstöckchen, sondern auch der älteste bekannte von den 40 in Köln existierenden Bildstöcken. Eigentümerin des Bildstocks in Bilderstöckchen ist die Stadt Köln. Seit dem 01.07.1980 gehört es offiziell zu den erhaltenswerten Kölner Denkmälern. Rund drei Jahre später übernahm zum 30.05.1983 die Gemeinnützige Siedlungsgesellschaft Am Bilderstöckchen die Patenschaft über das Denkmal. Aktuell kümmert sich nun insbesondere der Bürgerverein Bilderstöckchen um das Wahrzeichen.

 Zentrale Akteure der Bildstcoksanierung, © Brigitte Jantz/Netwerk e.V.   Feier anlässlich der Sanierung im Anschluss an die Einsegnung, © Brigitte Jantz@Netzwerk e.V.    Der frisch restaurierte Bildstock erstrahlt an seinem Standort der Starße Am Bilderstökchen/Ecke Longericher Straße

 

Stadtbahnhaltestelle Geldernstraße/Parkgürtel attraktiver gestaltet

08.04.2019 – Auf Initiative der Bezirksvertretung Nippes konnten zahlreiche Maßnahmen zur Attraktivierung der Stadtbahnhaltestelle Geldernstraße/ Parkgürtel umgesetzt werden. Neben kleinen baulichen Veränderungen, der Optimierung der Beleuchtung, der Neugestaltung und nachhaltigen Pflege der Grünflächen bzw. Grünbereiche und der Verbesserung der Sauberkeit stellt das Kunstprojekt „we build this city“ einen wesentlichen Beitrag zur Attraktivierung des Haltstellenbereiches dar.

Mehr dazu in der Projektbroschüre zum Downloaden (4,8 MB). Bei Interesse an der Originalbroschüre mit hoher Auflösung der Bilder (14,2 MB) wenden Sie sich bitte per Email an die Sozialraumkoordinatorin (brigitte.jantz@netzwerk.koeln)!

Attraktivierung der Kreuzung – Pflege der Grünbereiche, © Brigitte Jantz/Netzwerk e.V.  Attraktivierung der Kreuzung – Gitter zur Müll- und Taubenabwehr, © Brigitte Jantz/Netzwerk e.V.  Attraktivierung der Kreuzung – Vorbereitungen der Mittwochsmaler, © Brigitte Jantz/Netzwerk e.V.  Attraktivierung der Kreuzung – Detail der Streetart, © Brigitte Jantz/Netzwerk e.V.

 

Über 600 machten mit beim Bilderstöckchen Beauty Day 2019!

Rahmenprogramm beim BBD 2019, © Brigitte Jantz/Netzwerk e.V.

05.04.2019 – Raus geputzt und bunt bepflanzt in den Frühling! Wenn sich aufmerksame Blicke auf den Boden und ins Grün häufen und die allgemeine Unruhe im Stadtteil steigt, dann heißt es auch in 2019 wieder für mehr als 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Bilderstöckchen: Handschuhe an, Müllbeutel geschultert und auf geht’s zum Müll Sammeln!

Bereits zum fünften Mal und mit zunehmender Begeisterung fand am Freitag, 05.04., der diesjährige Bilderstöckchen Beauty Day statt! Zahlreiche Kitas/Familienzentrem, Schulen, Kinder- und Jugendeinrichtungen, Vereine, Sozialraumteam, SeniorenNetzwerk, die Deutsche Bahn, das Rheinische Industriebahn Museum sowie die Bürgerschaft aus Bilderstöckchen haben nicht nur Straßenzüge, Brachflächen, Parks und Grünanlagen von Müll befreit, sondern auch Blumen gepflanzt oder gar Baumscheibenpatenschaften übernommen! Die Materialien zum Müllsameln sowie Warnwesten wurden von den AWB Köln und der Deutschen Bahn zur Verfügung gestellt. Kölner Komposterde für die Pflanzaktionen wurd durch die AVG Köln gespendet.

Schüler/innen sammen Müll auf dem Spielplatz beim BBD 2019, © Brigitte Jantz/Netzwerk e.V.

Auch in diesem Jahr wurde wieder ein buntes Rahmenprogramm zu Umwelt-, Natur- und Klimaschutz auf dem Schulhof der Hauptschule Reutlinger Straße geboten: Der Zoo begeisterte u.a. mit einer echten Schlange, die AWB bot Spiele rund um Müllvermeidung und -trennung, die Deutsche Bahn informierte über Ihr neues klimafreundliches ICE-Werk. Zudem standen kreative Angebote der Schülerinnen und Schüler der Hauptschule zum Upcycling, Mal- und Pflanzaktionen, z.B. im schuleigenen Klimagarten, auf dem Programm! Und auch die beliebte ,Offene Tausch-börse’ wurde realisiert: Alle waren herzlich eingeladen, Alltagsgegenstände, Spielwaren, CDs/ DVDs und andere Artikel (außer Büchern, Kleidung) mitzubringen, zu verschenken oder einzutauschen.

Natürlich kam auch das leibliche Wohl beim gemeinschaftlich von der Hauptschule Reutlinger Straße sowie der Bilderstöckchen Konferenz organisierten und im Rahmen von „Kölle Putzmunter“ durchgeführten Aktionstag nicht zu kurz: Ab 12.30 Uhr wurde gegrillt! Das Grill-Amt übernahmen das SeniorenNetzwerk Bilderstöckchen und der Bürgerverein Bilderstöckchen, Take Five und die Hauptschule erweitern um vegetarische Kost! Alle Beauty Day-Akteure erhielten einen Gutschein für Essen und Trinken, die Teilnahme am Aktionstag einschließlich Rahmen-programm war kostenfrei! Und natürlich werden wir auch in 2020 wieder zum Fühjahrsputz in Bilderstöckchen zusammenkommen!

 

Geschichte Bilderstöckchens zum Anfassen

Stöbern in alten Alben und Erinnerungen – 1. Zeitzeugentreffen Bilderstöckchens, © Brigitte Jantz/Netzwerk e.V.

23.03.2019 – Das 1. Zeitzeugentreffen der AG Geschichte Bilderstöckchens war ein sehr spannender und voller Erfolg!
„Schreiben Sie uns Ihre Geschichten, schauen Sie in Ihre Fotoalben, sehen Sie in altes Filmmaterial, durchstöbern Sie Keller und Dachböden nach Alltagsgegenständen, fragen Sie Verwandte und Nachbarn!”, so lautete der Aufruf, den die AG Geschichte zu Jahresbeginn über die lokale Presse veröffentlichte. Seither wurden zahlreiche Dokumente der jüngeren und älteren Geschichte zusammengetragen. Höhepunkt war dann das heutige Zeitzeugentreffen im Pfarrheim der Kirchengemeinde St. Franziskus.

Bodenfunde Bilderstöckchens, präsentiert auf dem 1. ZeitzeugentreffenDort wurden nicht nur die bisherigen Fundstücke präsentiert, sondern auch eine Vielzahl weiterer Schätze zusammengetragen. Von interessanten Einzel-Fotos, über ganze Fotoalben, diverse Urkunden und Papiere, Arbeitsgegenstände des Handwerks, zahlreiche Dokumentationen (z.B. Geschichte der über 120 Jahre alten und damit ältesten Siedlung Bilderstöckchens, der Nievenheimer Straße, der über 115 Jahre alten Katholischen Grundschule Osterather Straße, des mit über 100 Jahren ältesten Kölner Kleingartenvereins Blücherpark e.V., der 85 Jahre alten „Siedlung Am Bilderstöckchen”) bis hin zu in jahrelanger, begeisterter Sammelleidenschaft zusamengetragenen Bodenfundstücken war alles dabei, was die Geschichte Bilderstöckchens im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar macht!

Die AG Geschichte hat sich daher auch vorgenommen, die Geschichte Bilderstöckchens nicht nur zu recherchieren, sondern darüber hinaus auch allen Einwohnerinnen und Einwohnern verfügbar zu machen! Dies wird sie bereits erstmals in Kürze auf dem großen Stadtteil-Jubiläum „50 Jahre Bilderstöckchen”, am 06.07.209 im Blücherpark tun. Auf die weiteren Vorhaben der AG können wir sehr gespannt sein.

MEHR ERFAHREN

Medienkompetenz für Bilderstöckchen!

Social Media Konzept Entwicklung (Symbolbild), © rawpixel.com/Freepik.

12.02.2019 – Neues EU-Projekt startet in die Praxis: „Chancen durch Medienbildung - Medienkompetenz für Bilderstöckchen” so lautet der noch etwas sperrige Arbeitstitel, mit dem das innovative Projekt der Stadt Köln und der Fachstelle für Jugendmedienkultur fjmk NRW heute in der AG Jugend der Bilderstöckchen Konferenz präsentiert wurde. Die Grundidee dazu war bereits vor einigen Jahren in der AG Jugend und der Sozialraumkoordination entstanden, daher waren die Anwesenden nun sehr gespannt auf die im Projekt angelegten Ansätze, die gemeinsam für die Praxisphase ausgestaltet werden sollen.

Gefördert wird das Projekt mit zweijähriger Laufzeit (2019-2020) durch den Europäischen Sozialfonds (ESF). Zielgruppen sind Kinder und Jugendliche im Alter von 10-17 Jahren, Eltern und das pädagogische Personal der insbesondere Jugendeinrichtungen des Sozialraums.

Unter dem Motto „Gesund durch Medienkompetenz” sollen eine Vielzahl theoretischer und praktischer Fähigkeiten im Umgang mit Medien erworben werden. Dabei sollen sowohl offene Angebote in Jugendeinrichtungen stattfinden (z.B. Live-Streaming von ESL Turnieren und YouTube-Formaten, Spieletests/Gamingangebote, Roboter programmieren, Makerspace Angebote), als auch geschlossene Angebote auf Anmeldung in den Einrichtungen (z.B. Jugendschutzworkshops – Was darf ich eigentlich spielen? Suchtprävention – Warum spiele ich so lange? Wie kann ich meine Zeit gut einteilen und auch auf Medienverzichten –Media-Life-Balance, Bewerbungstraining – Welche Formen gibt es? Wie kann ich eine Bewerbung gestalten?, Programmier-Workshop –Begeisterung für Medien als Werkzeuge schaffen. Kompetenzen stärken und fördern) und nicht zuletzt Schulungen des pädagogschen Personals sowie Elternarbeit.

© 2019 | SOZIALRAUMKOORDINATION.KOELN
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.
Suche